Katharina Tank | 24.10.2017 | Lesezeit: 4 Minuten

„Hallo Ihr Friedensstifter, Super-Zuhörer und Gerechtigkeitsfanatiker!“ tönt es munter aus dem Lautsprecher. Und damit ist gleich von Anfang an klar: mit angestaubtem Aktenwälzen hat der Beruf des/r „Notarfachangestellten“ nichts zu tun. Im Gegenteil: hier geht es um echte, zeitlos gültige Werte, die auch und gerade jungen Menschen am Herzen liegen. In gerade mal 16 Sekunden schafft es der Spot, seine Botschaft offensiv-jugendgemäß an den Mann bzw. die Frau zu bringen – inklusive Call-to-Action und Info-Webadresse. Kein Wunder, dass der MDR den Spot als „Kampagne der Woche“ auszeichnete.

Hören Sie selbst:

 

Mach’s klar! Beim Notar.

Ein Erfolg ist aber nicht nur der Spot allein, sondern die gesamte Recruiting-Kampagne, die dem Berufsbild „Notarfachangestellte/r“ neue Strahlkraft verleiht und das Image der Notariate als Ausbildungsbetriebe einmal gründlich „abstaubt“. Dank dieses gelungenen Imagewandels und einer zielgruppengenauen, perfekt getimten Mediastrategie wird der Abwärtstrend bei den Bewerberzahlen nicht nur gestoppt, sondern sogar gedreht – ein Ergebnis, mit dem die Ländernotarkasse und die von ihr vertretenen Notare hoch zufrieden sind. Und weil die Recruitingkampagne so erfolgreich gelaufen ist, hat sich ihr 2017 auch die Notarkammer Berlin als zusätzlicher Partner angeschlossen.

 

„Diemar Jung Zapfe ist eine kreative, originelle Agentur, die Ideen entwickelt, auf die man selbst nicht gekommen wäre.“

Dr. Robert Kühne, Ländernotarkasse

 

Sie möchten sich über die Kampagne informieren? Sie möchten Ihre eigene Arbeitgebermarke noch attraktiver machen? Fordern Sie unseren Best Case „Ländernotarkasse“ an oder vereinbaren Sie gleich einen Gesprächstermin

Ihre Ansprechpartnerin:   
Anne Meinhardt
0341 70293018
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!